Review: Helix – Marc Elsberg

Der Roman “Helix” von Marc Elsberg ist das dritte Buch von Marc Elsberg, dem Bestsellerautor, welcher auch das Buch “Blackout” geschrieben hat. (Dieses Review ist absolut Spoilerfrei, alle verwendeten Informationen befinden sich auch auf dem Klappentext, oder sind Interpretationen und lassen (fast) keinen Rückschluss auf die Geschichte zu. )

Die Handlung von Helix

Das Buch fängt gleich an mit einem Toten. Und zwar nicht irgendjemandem, sondern niemand geringeres als der US-Aussenminister persönlich. (Auch wenn dies fast schon der klassische Anfang eines Thrillers ist.) Klar, das hierbei umgehende Ermittlungen angestellt werden. Diese Ermittlungen werden auch nach der Amerikanischen TV-Serie durchgeführt. Der Einstieg verspricht schon mal eine grosse Spannung, welche Herr Elsberg auch über die ganzen 649 Seiten aufrecht erhalten und teilweise sogar noch steigern kann. Auch fühlt der Leser sich sofort mit den Hauptpersonen verbunden, was dem ganzen noch einen weiteren Kick verleiht. Dies sowohl durch die sehr spannende Handlung als auch durch den guten Schreibstiel.

Der Schreibstiel von Helix

Der Schreibstiel von Marc Elsberg in Helix ist ähnlich zu dem von Blackout. In Helix werden wieder, wie in Blackout, diverse Hauptpersonen als Erzähler verwendet. Der Autor setzt den Wechsel zwischen den einzelnen Personen fast ein bisschen zu gut ein. Diese Wechsel werden zum Teil genau dann gemacht, wann es spannend wird. Viele Serien mit Cliff-Hanger können hier sogar noch einiges lernen.

Die tiefsinnigere Bedeutung/Botschaft von Helix

Das Buch arbeitet mit einem sehr brisanten und ethisch fragwürdigen Thema, welches aber tatsächlich in der “nahen” Zukunft liegen könnte. (Oder ist es bereits Realität ohne unser Wissen?) Der Autor erläutert sehr anschaulich, wie der Mensch ist und was alles passieren könnte. Helix liest sich zwar nicht als Katastrophenroman, sondern als der Anfang einer dystopischen Welt. Die ethischen Fragen werden zwar vom Autor weitestgehen offen gelassen, und doch wird einem schnell klar, was zu erwarten ist oder doch besser nicht? Wobei die Antwort eigentlich vom Leser gefragt ist. Auch zeigt der Roman einige grosse Missstände auf, die in der Welt sind. Zwar bietet der Autor keine Lösung an, aber dies ist auch nicht seine Aufgabe. Dies ist die Aufgabe der einzelnen Bürger.

Fazit

Helix ist schon der zweite Roman von Marc Elsberg, denn ich genossen habe und hat mich endgültig von der literarischen Kompetenz von Marc Elsberg überzeugt. Ich empfehle den Roman für alle, die sich für Thriller, ethische Diskussionen oder gesellschaftlichen Fragen interessieren.(Das oder hat hier eine additive Bedeutung.) Ich gehe mal die anderen Bücher von diesem Autor der Königsklasse kaufen.

Kommentar verfassen