Sorry Microsoft, but you fucked up with Outlook…

Jeder hat schon mal von Microsoft Office Outlook gehört. Nun ich muss sagen, ich habe mir jetzt über einen Tag mit der Konfiguration davon verschwendet und nichts erreicht. Dabei wollte ich doch nur mein Outlook.com Konto auch einbinden. Das einzige was ich erreicht habe war, dass Outlook beim Starten abstürzt. Aber jetzt das ganze noch in einer langen Fassung.

Ich bekam vor 3 Tagen von meiner Hochschule ein Office 365 ProPlus Packet gesponsert. Um genau zu sein, ist dies das Angebot von Microsoft an ziemlich alle Studenten/Schüler. Das finde ich schön… Ist dies nicht sozial von Microsoft? Ideale Kundenbindung und so… Also was mache ich? Ich installiere dieses Packet auf meinem Rechner nach Anleitung. Es ist bekannt, dass bei Microsoft die Installation (besonders von Viren) nicht wirklich eine Herausforderung ist. Dies ist bekanntlich auch der Grund, für die Grösse von Microsoft.

Nun, dann wollte ich mir endlich mal MS Outlook einrichten, dies da es mit 3 E-Mail-Adressen eher mühsam ist, alle im Web-Mail abzurufen. Also Outlook aufgestartet und die Adresse meiner Hochschule und von meiner Haupt-E-Mail hinzugefügt. Die Haupt-E-Mail wird z.Z. von Google betrieben. Aber zu guter Letzt noch meine dritte E-Mail, die Outlook.com Mail, welche ich hauptsächlich für die Synchronisation meines Kalenders benötige. Also einfach den Einrichtungsassistent öffnen und alles eintippen und Outlook den Rest überlassen? Tja, schön wärs.

Natürlich ging die Einrichtung super, ABER daraufhin beim neu starten von Outlook ging natürlich nichts mehr. Mit nichts mehr, meine ich, es stürzt ab. Also was macht der Computer-Interessierte? Richtig, alle Möglichkeiten durchspielen und sich mit Ecosia.org im Internet nach Lösungen umschauen. Also bin ich wieder 24 Stunden dran, und habe keine Lösung gefunden. Auch nicht mit dem Ausprobieren aller Möglichkeiten. Genau dies regt mich auf. So ist die E-Mail bei Microsoft gehostet und ich mache es genau wie es gedacht ist.(Zumindest vermute ich dies) So ein Mist. Es stand was von zu wenig Ressourcen und dass der Server nicht erreichbar ist. Ich will ja nichts sagen, aber mein PC ist nicht schwach auf der Brust (ehemaliger Mittelklasse-Gamer-PC) und direkt mit LAN-Kabel an der Router angebunden.

Also nach einigen Abklärungen und auch Überprüfungen mit meinem Laptop, kann ich mit Sicherheit sagen, dass das Problem von genau diesem Outlook.com-Account kommt. Denn der Laptop hat dasselbe Problem, auch wenn ich Outlook.com als erstes einrichte. Somit hat Microsoft hier wohl oder übel echt Mist gebaut. Ich weiss nicht wo, aber da das gesamte eingebunden und angezeigt wird, muss der Fehler direkt ins Outlook reinprogrammiert worden sein.

Dies ist meiner Ansicht nach echt peinlich, da mein PC vollkommen clean ist und auch alles betroffene von Microsoft stammt. (You fucked up!)

Also da ich keine Lust hatte, bis irgendwie Mittwoch zu warten auf einen Anruf, habe ich mich Entschieden anstelle von Microsoft Office Outlook zu Mozilla Thunderbird umzusteigen. Das erfüllt den selben Zweck und wurde von mir innerhalb von 20 Minuten komplett eingerichtet. Und dies ohne Probleme! Tut mir leid Microsoft, aber dieser Fehler bekräftigt mich auf OpenSource umzusteigen. Die scheint nämlich besser zu funktionieren. (Mal abgesehen von Office gibt es ja auch wirklich überall konkurrenzfähige Alternativen.)